Mit dem Erwerb eines Grundstücks von 2600 Quadratmetern in Whitefield, einem heutigen Vorort von Bangalore in 18 Kilometern Entfernung vom Stadtzentrum, erlebte das Ausbildungszentrum SISA KENDRA 1982 seine Geburtsstunde.

SISA KENDRA

Der Eröffnung einer Nähschule folgten eine Spielgruppe für Kleinkinder arbeitender Mütter, Kindergärten – ein Ambulatorium zur Behandlung von Schüler-, Eltern- und Belegschaft des SISA KENDRA – der Bau eines grossen Pumpbrunnens zur Deckung des Wasserbedarfs von Schülern und Angestellten – Mahlzeitenprogramme zur Verbesserung einer ausgeglichenen Ernährung für unsere Kinder und Jugendlichen – medizinische Aktionstage, auch für die Bevölkerung eines umliegenden Dorfs, und im Verlauf der Zeit eine Primarschule. Nach Erreichen der 7. Primarschulklasse nahmen wir die Herausforderung und Verantwortung des Aufbaus einer «High School» wahr. Als infolge einer stetig wachsenden Schülerzahl die Platzverhältnisse nicht mehr ausreichten, bauten wir in den Jahren 2000 und 2004 mit nur 4-jährigem Abstand zwei grosse Schulgebäude mit je drei Stockwerken.

SISA KENDRA, ein schweizerisch-indisches Projekt, ist seit über 30 Jahren eine kontinuierlich wachsende Ausbildungsstätte, die heute nebst einer modernen Infrastruktur zwei Schulhäuser mit grossen Räumlichkeiten, darunter ein Auditorium, ein Computer Lab mit 25 Geräten der neusten Generation inklusive Flachbildschirmen, zwei Schullaboratorien und eine Bibliothek umfasst.

SISA KENDRA

Unser soziales und interkommunales Projekt steht Kindern und Jugendlichen im Alter von 3 bis 15 Jahren, ungeachtet von Kaste, sozialer, gesellschaftlicher, konfessioneller, geographischer und kultureller Herkunft, offen. Gegen Entrichtung nominaler Schulgelder bieten wir eine zeitgemässe, weitreichende Grundschulausbildung und ein breitfächriges Zusatzprogramm sportlicher, intellektueller und kultureller Aktivitäten an.

Fortschritt bedeutet Investitionen. Nur durch solche können Infrastruktur und Ausbildungsstandard im SISA KENDRA den späteren beruflichen Anforderungen von Industrie und Wirtschaft an junge Menschen genügen. Ständige Anpassung und Neuausrichtung bedeuten reelle Zukunftschancen für ein besseres Leben benachteiligter Menschen. – Weil laufende Investitionen notwendig sind, ist SISA KENDRA auf fortgesetzte finanzielle Unterstützung angewiesen und sehr dankbar für jedes Zeichen der Mithilfe.      

SISA KENDRA