MIT TATENDRANG UND NEUEN PROJEKT VORHABEN INS NEUE JAHR 2015!

Nach Abbruch des längst baufälligen Gebäudes eingangs unseres Ausbildungsprojekts SISA Kendra planten wir auf dem nun zur Verfügung stehenden Gelände die Errichtung einer kleinen Spielwelt für die Kleinen unserer Spielgruppen und Kindergartenklassen.

1. SCHRITT: ABBRUCH DES ALTEN GEBÄUDES

       IMG 20141229 103822278             IMG 20141230 131501401

       IMG 20150101 122257080             IMG 20150101 123627764

 2. SCHRITT: GELÄNDE- UND UMZÄUNUNGSARBEITEN

        IMG 20150204 114746678          IMG 20150209 165723022 Klein

 3. SCHRITT: AUFBAU EINES SPIELPLATZES IN NAHER ZUKUNFT 

 Unsere Jüngsten und Kleinsten aus Spielgruppe und Kindergarten haben nicht die Möglichkeit, sich auf einem Spielplatz zu vergnügen, sich spielerisch zu verwirklichen und auf natürliche Weise soziale Verhaltensmuster erlernen und erproben zu können. Öffentliche Freizeitanlagen sind permanent überfüllt und mit billigen und gefährlichen Geräten mit toxischen Farben ausgestattet. Es kommt zu teilweise gravierenden Unfällen; für die Folgekosten gibt es keine Verantwortlichen. Durch intensive Abklärungen anlässlich eines kürzlichen Aufenthalts von Christina Inderbitzin in Indien sind wir auf einen indischen Fabrikanten gestossen, dessen Spielplatzkonzepte und Geräte auf wissenschaftlich entwickelter Basis und mit nicht-toxischen Farben hergestellt werden, hohen Sicherheitsstandards genügen und international zertifiziert sind. Da es sich bei besagter Pionierfirma um ein indisches Novum handelt, haben solche Spielplätze ihren hohen Preis.

Im April 2015 erteiltn wir den Auftrag für verschiedene Spielsysteme für die geplante KINDERSPIELWELT im SISA KENDRA dieser Firma. Da die qualitativ hochwertigen, international zertifizierten Geräte und Spielsysteme nicht in Indien hergestellt und importiert werden mussten, hat die Auslieferung einige Wochen beansprucht. Wir nutzten die Zeit zur Vorbereitung und Zementierung des vorgesehenen Terrains, das mit einem speziellen Belag zum Schutze der Kleinen belegt wurde. Gewiss werden Sie mit uns einig gehen, dass die beträchtlichen Mehrkosten den Aufwand wert sind, weil mittels Schutzmassnahmen der Gefahr von schwereren Unfällen und Verletzungen vorgebeugt werden kann.

Am 5. September 2015 war es endlich so weit: Unsere Prinzessinnen und Prinzen setzten ihre kleinen tapsigen Füsse in unsere farbenfrohe Spielwelt in wohlbehüteter Umgebung. Grosse braune Kulleraugen betrachteten voller Erstaunen die verschiedenen Spielgeräte. Und dann waren unsere Kinder nicht mehr zu halten; jauchzend rannten sie los, damit keiner zu spät war, der Erste zu sein!

       Nr. 3 Eröffnung Spielplatz Mittel   Nr. 5 Eröffnungsfeier Spielplatz Mittel        

 Nr. 6 Spielplatzgeräte in Anspruch nehmen 3 Mittel        Nr. 9 Spielplatzgeräte in Anspruch nehmen Mittel     

  Nr. 12 Spielplatzgeräte in Anspruch nehmen Mittel     Nr. 7 Spielplatzgeräte in Anspruch nehmen 4 Mittel

Die Kosten von CHF 18‘000.00 waren hoch, obgleich sie geringer als budgetiert ausfielen. Sicherheit für unsere Jüngsten und unbeschwerte Fröhlichkeit sind uns die Investition wert.