Über webmaster

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat webmaster, 7 Blog Beiträge geschrieben.

Licht und Leben werden das Coronavirus überstehen…

Licht und Leben werden das Coronavirus überstehen…
Gemeinsam mit Ihnen schaffen wir das – von Herzen dank

Die Furcht vor dem Coronavirus versetzt Gesellschaft, Wirtschaft und die Menschheit weltweit in eine Schockstarre. Menschliche Tragödien und wirtschaftliche Konsequenzen lassen die Einnahmen der SISA aus Zuwendungen fast vollständig einbrechen. Wir leben in verrückten Zeiten und sind uns des Ernsts der Lage auch in der Schweiz bewusst; wir teilen die Sorgen und Zukunftsängste unserer Bevölkerung. Auch wir mobilisieren unsere Kräfte und Ressourcen, um dem Feind, der 10’000 Kilometer entfernt ohne Voranmeldung und plötzlich unsere über 600 Schülerinnen und Schüler und deren Familien mit voller Wucht attackiert hat, soweit immer möglich entschlossen entgegenzutreten. Das Leben von über 1,35 Milliarden Menschen in Indien wurde innert weniger Tage fundamental verändert. Viele zehntausende von Wanderarbeitern verloren ihre Anstellung; sie kämpfen Tag für Tag gegen Hunger und Hoffnungslosigkeit und für das Überleben ihrer Kinder und Familien weit weg, irgendwo auf dem Land.

Für viele unserer Schülerinnen und Schüler ist die Lage nicht grundlegend besser. Denn infolge der Ausgangssperre fehlen am Ende eines Tags die wenigen Rupien, welche ihre Väter als Taglöhner nach Hause brachten, um Reis und einige Hülsenfrüchte für eine bescheidene Mahlzeit zu kaufen. Es fehlt an allem, insbesondere an einer Zukunftsperspektive. Nun ist unsere Schülerschaft auf kleinstem Raum mit ihrer Familie zuhause eingeschlossen – ohne Computer, ohne Internet Anschluss, ohne jegliche Möglichkeit eines Zugangs zu Lehrmitteln. Solche Kinder und Jugendliche werden nach einigen Wochen gravierende Wissenslücken aufweisen, die aufzuholen, schwierig oder unmöglich sein wird.

Lesen Sie mehr in unserem Frühjahrsflyer 2020.

2020-05-03T16:43:56+02:00Mai 3rd, 2020|0 Kommentare

Wissen vermitteln! – Wissen vertiefen?!

Unserer Schülerschaft ein umfassendes Wissen nach heutigen Standards zu vermitteln, hat oberste Priorität. Unsren Schülerinnen und Schülern Gelegenheit zu bieten, im Rahmen des Stundenplans erlangtes Wissen durch Fachbücher sowie klassische und moderne Literatur zu vertiefen, ist ein ebenso grosses Anliegen von uns.

SISA Kendra benötigt deshalb dringend eine SCHULBIBLIOTHEK, die Lernenden allen Alters genügend Raum, Licht und Ruhe zum Verweilen schafft und EIN UMFASSENDES ANGEBOT AN BÜCHERNbietet, um sich mithilfe eines Bibliothekars in individuelle Interessensgebiete einzulesen und erlangtes Wissen zu erweitern.

Wir haben dasselbe Architektur- und Ingenieurbüro, das unsere beiden mehrstöckigen Schulhäuser plante und erbaute, mit dem Ausbau von zwei vorhandenen Räumlichkeiten für eine SCHULBIBLIOTHEK UND DEREN MÖBLIERUNG beauftragt. Der definitive Kostenvoranschlag ist in Bearbeitung.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer…

2019-05-08T19:53:58+02:00Mai 8th, 2019|0 Kommentare

Wenn Notwendigkeit zur Dringlichkeit wird

Wie so oft, ist es eine Frage der verfügbaren finanziellen Ressourcen, die unser Ausbildungsprojekt SISA Kendra aus eigenen Mitteln nicht aufbringen kann. Doch nun wird die längst fällige Notwendigkeit zur Dringlichkeit. Das Schuljahr 2018-2019 verzeichnet eine wiederum wachsende Schülerzahl, auch in den Klassen der 1. – 3. «High-School» und den beiden Abteilungen des «Pre-University College» für junge Töchter. Noch immer fehlt ein den modernen Ausbildungsstandards entsprechendes Chemie Labor. Die bestehende Räumlichkeit muss baulichen Veränderungen unterzogen sowie Mobiliar und Laborgeräte müssen angeschafft werden.

Der uns vorliegende Kostenvoranschlag beläuft sich auf ca. CHF 10’000.00.

Zur Realisierung dieses dringend notwendigen Projekts sind SISA Kendra und wir auf Unterstützung angewiesen. Jeder Franken ist wertvoll im Streben junger Menschen, eine zeitgemässe Ausbildung zu erlangen, eine Zukunft aufzubauen und ihre minderbemittelten, oft kranken Eltern zu unterstützen.

2021-07-31T12:57:25+02:00April 1st, 2019|0 Kommentare
Nach oben